Skip to main content

Massive Absatz-Probleme: Verkäufe bei VW

Massive Absatz-Probleme: Verkäufe bei VW brechen ein

Deutschlands Autobauer kämpfen mit Absatzproblemen. Allen voran Volkswagen, wo die Verkäufe teilweise um zwei Drittel eingebrochen sind. Vereinzelt sieht es sogar noch schlimmer aus. Lediglich in China scheint sich ein positiver Trend abzuzeichnen.

Opec plant niedrigeres Förderlimit umzus

Opec plant niedrigeres Förderlimit umzusetzen

Schon vor dem Ausbruch des Coronavirus, kämpfte das Ölkartell Opec mit den Kaufpreisen. Eine erneute Drosselung der täglichen Fördermenge wurde in den Raum gestellt. Dieser Gedanke scheint nun beschlusskräftig, weil die Virus-Krise viele Wirtschaftszweige belastet. Die Nachfrage sinkt und damit geht ein immer schwächerer Ölpreis einher, um das schwarze Gold noch angemessen absetzen zu können.

VW scheint den Diesel-Skandal überwunden

VW scheint den Diesel-Skandal überwunden zu haben

Zwar hängen Volkswagen immer noch einige Klagen bzgl. des Diesel-Skandals an, aber der Autobauer liefert wieder solide Zahlen. Gerade der Dezember erwies sich nochmal als besonders stark und rettete die Bilanz. Hierbei definieren die Wolfsburger zwei Märkte als besonders entscheidend.

Google will in Europa mehr Steuern zahle...

Google will in Europa mehr Steuern zahlen

Amerikanische Großkonzerne wie Amazon oder Google sind bekannt dafür, wenig Steuern zu zahlen. Sie nutzen die legalen Möglichkeiten sehr gewissenhaft aus. Wenngleich dabei einige Länder nahezu leer ausgehen. Der Suchmaschinengigant Google versprach jetzt allerdings, künftig mehr Steuern in Europa zahlen zu wollen. Wird dies zur Realität, muss das Unternehmen einige Milliarden mehr ausgeben. Was die […]

Volkswagen: Gute & schlechte Neuigkeit a

VW scheint den Diesel-Skandal überwunden zu haben

Der Wolfsburger Autobauer kämpft weiterhin mit Klagen rund um den Dieselskandal. Außerdem dämpft die rückläufige Weltwirtschaft die Kauflaune. Trotzdem gelang es Volkswagen bis Ende November 9,9 Millionen Fahrzeuge zu verkaufen. Wenn der Dezember weiter so gut läuft, könnte es für VW einen Auslieferungsrekord geben. Doch zeitgleich muss sich der Konzern vor Gericht wehren.

Tesla plant neue Gigafactory nahe Berlin...

Tesla: Erste Fahrzeuge in China fertiggestellt

Schon länger wissen wir, dass Tesla mindestens eine Gigafactory in Europa errichten will. Viele Standorte hatten sich daraufhin beworben. Jetzt liegen konkrete Pläne für eine Fabrik nahe Berlin vor. Die deutsche Hauptstadt wird soll schon Ende 2021 eine funktionsfähige Gigafactory besitzen. Damit kann der Hersteller von elektrisch betriebenen Fahrzeugen deutlich näher an europäischen Kunden sein.

Elektroautos gehen jetzt bei VW in Serie

Tesla-Aktie: Starke Talfahrt nach extremen Höhenflug

Volkswagen geht mit großen Schritten die E-Mobilität an. Das Werk in Zwickau wurde nun für die erste Serienproduktion von Elektroautos vorbereitet. Hier rollen künftig viele Wagen vom Modell ID.3 vom Band. VW plant damit ein erschwingliches Fahrzeug für weniger als 30.000 Euro auf den Markt zu bringen.

TeamViewer geht diese Woche an die Börse

TeamViewer geht diese Woche an die Börse

An der Deutschen Börse könnte sich diesen Mittwoch der wichtigste Börsengang des Jahres ereignen. Zumindest die IT-Branche horcht auf, denn die TeamViewer GmbH startet am Mittwoch ihren Auftakt im Aktienhandel. Im Kern setzt das Unternehmen auf eine Kommunikationssoftware, welche mittlerweile auf knapp 340 Millionen Endgeräten im Einsatz ist.

Nokia will mit Retro-Phones erneut durch...

Nokia will mit Retro-Phones erneut durchstarten

Das Nokia 3310 gilt als das kultigste Handy aus finnischer Produktion. In 2017 erhielt es eine Neuauflage. Ein nahezu identisches Aussehen, jedoch mit völlig neuem Innenleben. Genau mit diesem Konzept will Nokia wieder mehr Marktanteile gewinnen. Ob die nächsten Retro-Generationen auch derart robust gebaut sind?

Google erzielt Milliardenvergleich mit F...

Google will in Europa mehr Steuern zahlen

Google hat sich mit Frankreich auf einen Vergleich einigen können. Rund eine Milliarde Euro wird der Steuerstreit kosten. Im Gegenzug stellt die französische Regierung ihre Ermittlungen ein. So ist Google schon mit Italien und Großbritannien verfahren. Allerdings hat Google in Europa noch nie eine Strafe in dieser Höhe gezahlt.