Skip to main content

Das Nachbeben von Corona: Was die Weltwi...

Das Nachbeben von Corona: Was die Weltwirtschaft erwartet

Derzeit werden zahlreiche Maßnahmen getroffen, um das Coronavirus weltweit in seiner Ausbreitung zu verlangsamen. Davon sind fast alle Wirtschaftszweige betroffen. Im Moment hat die Gesundheit der Bevölkerung oberste Priorität. Erst in einigen Wochen bis Monaten werden wir die Auswirkungen zu spüren bekommen. Es besteht die Gefahr eines massiven Nachbebens.

Boomender US-Wirtschaft fehlt es an Nach...

Das erwartet Börsenanleger in dieser Woche

Der US-Wirtschaft könnte es kaum besser gehen. In vielen Branchen brummen die Geschäfte und Präsident Donald Trump klopft sich dafür gern selbst auf die Schulter. Ein tieferer Blick offenbart jedoch, dass dieser Boom nicht von Nachhaltigkeit geprägt ist. Weshalb der Internationale Währungsfonds (IWF) eine Warnung ausspricht.

Japans Industrie verfällt in Euphorie

Japans Industrie verfällt in Euphorie

Ende Juni klagte die japanische Wirtschaft noch über eine schlechte Entwicklung. Nun meldet sich die Industrie mit deutlich positiverer Stimmung zurück. Aus dem Tankan-Bericht geht hervor, dass viele Unternehmen optimistisch in die Zukunft blicken.

USA: Drittes Quartal wirtschaftlich stär

US-Börsen wachsen am Donnerstag wieder

Die USA konnte im dritten Quartal mit ihrer Wirtschaftsleistung überraschen. Gerechnet hatte damit kaum jemand, nachdem das erste Halbjahr mehr als schleppend verlief. Ein guter Grund die Prognosen nun anzuheben. Dabei war ein Faktor besonders entscheidend.

Schwellenländer dominieren zunehmend die

Chinesische Konjunktur rauscht weiter ab

Der Internationale Währungsfonds (IWF) ist der Ansicht, dass die sogenannten Schwellenländer in der Weltwirtschaft immer mehr an Bedeutung gewinnen. Dazu zählt vor allem China, auch wenn das Land momentan umstrukturieren muss. Langfristig wird sich die zweitgrößte Volkswirtschaft verstärkt auf Nachhaltigkeit stützen.