Skip to main content

Aramco: Saudis auf der Suche nach richti...

Die US-Wirtschaft und der S&P 500

Auf der Suche nach frischem Geld und einer Neuorientierung, plant Saudi-Arabien den Börsengang von Aramco. Die staatliche Ölförderung gilt als die größte Produktion weltweit. Nun gibt es verschiedene Überlegungen, wo das schwarze Gold das Börsenparkett betreten könnte. New York soll aus bestimmten Gründen kein Kandidat sein.

Frankreich will Öl- und Erdgasförderung

Frankreich will Öl- und Erdgasförderung verbieten

Frankreich hat sich den Klimaschutz ganz groß auf die Fahne geschrieben. Mit der neuen Regierung steht fest: Verbrennungsmotoren und fossile Energieträger müssen der Vergangenheit angehören. Nicht heute oder morgen, aber in absehbarer Zeit. Rohöl und Erdgas sollen den Anfang machen. Ein umweltfreundliches Ziel. Doch leider wird der Einfluss auf den weltweiten Verbrauch minimal bleiben.

Wetten auf den Öl-Crash: Geht es noch bi

Opec plant niedrigeres Förderlimit umzusetzen

Ende 2016 beschließen die Opec-Länder ein Förderlimit. Es soll den Ölpreis nachhaltig ansteigen lassen. Die USA juckt das wenig, sie „frackt“ munter weiter. Das Ergebnis: Die Lager sind mehr als voll und bei der Opec hat man das Nachsehen. Der Ölpreis liegt scheinbar im Keller, doch könnte er noch drastischer fallen. Ein durchaus realistisches Szenario.

Darum steigt der Ölpreis trotz Förderlim

Opec plant niedrigeres Förderlimit umzusetzen

In der letzten Woche haben Russland und Saudi-Arabien beschlossen, dass die Begrenzung der Ölförderung für eine noch längere Zeit beibehalten wird. Nun hofft man darauf, dass die restlichen Opec-Mitglieder die Saudis unterstützen. Doch es spricht auch einiges dagegen und deshalb kann der Ölpreis trotz Förderlimit nicht so wachsen wie gewünscht.