Skip to main content

US-Notenbank will Leitzinsen noch lange ...

US-Notenbank will Leitzinsen noch lange niedrig halten

Seit Jahren sind wir es gewohnt, dass Tagesgeld- und Festgeldkonten so gut wie keine Zinsen abwerfen. Rechnet man dann noch die Inflation mit ein, dreht sich die Rendite ins Negative. Kein Wunder also, warum immer mehr private Anleger in Aktien & Co investieren. Bei vielen stehen dabei die US-Börsen im Fokus. Dieser Trend dürfte mittelfristig […]

US-Notenbank kündigt Strategiewechsel an

US-Notenbank kündigt Strategiewechsel an

Bei der US-Notenbank Federal Reserve war lange Zeit dieselbe Strategie zu beobachten. Sobald die Inflation drohte dauerhaft über ein gewisses Maß zu steigen, kam es zur Erhöhung der Leitzinsen. Genau dieses Vorgehen stellen die Notenbanker nun in Frage und wollen stattdessen anders verfahren.

Fed-Chef bremst Optimismus & fordert meh

Fed-Chef bremst Optimismus & fordert mehr Hilfen

An den US-Börsen setzt sich der insgesamt positive Trend fort. Notenbank-Chef Powell mahnt zur Vorsicht. Er sieht das Schlimmste noch nicht überwunden. Der Einzelhandel habe solidere Zahlen vorgelegt als erwartet. Jedoch werde die Corona-Krise noch bis ins nächste Jahr wirken. Weshalb sich Powell für ein weiteres Konjunkturpaket stark macht.

US-Notenbank rechnet mit starkem Einbruc...

US-Notenbank rechnet mit starkem Einbruch der Konjunktur

Dank Corona und Covid-19 rechnet in diesem Jahr wohl kaum ein Unternehmen mit Wachstum. Sich zu stabilisieren, dürfte für die meisten ein erstrebenswertes Ziel sein. Auch die US-Notenbank macht hier wenig Hoffnung. Für Langzeitanleger sollte dies dennoch kein Problem darstellen. Von kurzfristigen Gewinnzielen müssen wir uns jedoch verabschieden.

Goldener Börsenherbst hängt vom Fed-Zins

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Niedrige Erwartungen führen zu positiven Überraschungen. Weil das Börsenjahr 2019 konjunkturbedingt relativ gemäßigt verlief, rechnen Anleger kaum noch mit etwas anderem. In den USA haben viele große Firmen ihre Bilanzen vorgelegt. Amazon hatte zuletzt einen geringeren Gewinn angeben müssen. Auf deutschem Boden ziehen nun viele Aktiengesellschaften nach.

US-Börsen haben mit Fed-Entscheidung ger

US-Börsen haben mit Fed-Entscheidung gerechnet

Die US-amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hat sich erneut für eine Senkung vom Leitzins entschieden. Zum zweiten Mal in diesem Jahr verlieren klassische Geldanlagen an Boden. An der Börse hatte man diese Entscheidung so erwartet und reagierte entsprechend gelassen. Doch US-Präsidenten Donald Trump platzt erneut der Kragen.

Fed behält Zinsen bei & Strafzoll-Disput

US-Börsen haben mit Fed-Entscheidung gerechnet

Niedrige Zinsen beflügeln die Börsen. Doch die US-Notendbank Federal Reserve hat am vergangenen Freitag die Träume für eine Leitzinssenkung platzen lassen. Das kam bei den amerikanischen Börsen nicht gut an. Derweilen schlägt die EU sehr große Zugeständnisse vor, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Sie hat dabei vor allem die Autoindustrie im Sinn.

Trump twittert gegen Geldpolitik der Fed

USA: Trump will erneut Steuern senken

Wenn es darum geht seinem Ärger Freiraum zu verschaffen, nutzt US-Präsident Donald Trump nur zu gern den Kurznachrichtendienst Twitter. Eine Woche vor dem nächsten Treffen der Federal Reserve (Fed), beschwert er sich über die viel zu hohen Zinsen. Ginge es nach ihm, solle der Leitzins wieder sinken. Aktuell liegt er bei 2,25 bis 2,5 Prozent.

Ist die US-Zinswende bald zu Ende?

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Vom amtierenden US-Präsidenten nominiert, bekleidet Jerome Powell seit Anfang Februar das Amt des Chefs der Federal Reserve (Fed). Auch unter ihm wurde der Leitzins weiter schrittweise angehoben. Für Dezember erwartet die Mehrheit eine erneute Steigerung. Doch danach könnte Schluss damit sein. „Jay“ deutet auf eine Wende in der Geldpolitik hin.

Fed und Trump gehen getrennte Wege

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Die Leitzins-Politik in den USA ist ein heißes Eisen. US-Präsident Donald Trump will ihn am liebsten unberührt lassen. Seitens der Fed sieht man aber immer weniger Gründe dazu. Immerhin geht es der US-Wirtschaft sehr gut und immer weniger Menschen suchen Arbeit. Auch die Inflation kann sich sehen lassen.