Skip to main content

Sorgen um erste Börsenwoche in 2019

Sorgen um erste Börsenwoche in 2019

In diesen Tagen zeigen sich die Börsen verhalten. Viele Sorgen werden auch für 2019 bestehen bleiben. Alle sind gespannt auf den Verlauf der ersten Handelswoche. Drei Tage voller Entscheidungen. In den letzten Wochen fielen die Kurse ohnehin schon sehr. Wie viel können die Aktien noch vertragen? Unterdessen verkündet US-Präsident Trump, dass man sich im Deal […]

Konjunktursorgen lassen den Ölpreis einb

Opec plant niedrigeres Förderlimit umzusetzen

Aktuelle Prognosen sagen der weltweiten Konjunktur kein starkes 2019 voraus. Entsprechend pessimistisch reagieren die Börsen. Der Dow Jones konnte sich am gestrigen Handelstag trotzdem ein kleines Plus abgewinnen. Beim Ölpreis setzte sich die massive Talfahrt fort. Mittlerweile hat er sein 16-Monatstief erreicht.

Ein Fünftel weniger Börsengänge | Trumps

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Auf das Jahr rückblickend, haben sich deutlich weniger Unternehmen an die Börse gewagt. Im Vergleich zu 2017, sank die Zahl der Anmeldungen um ein Fünftel. 1.359 Firmen verwandelten sich in Aktiengesellschaften. So geht es aus einem Bericht des Unternehmensberatung EY hervor. Deutschland trotzt dem Negativtrend und kann 18 statt zuvor 14 Börsengänge bieten.

Börsengang: Aston Martin schwächelt zum

Börsengang: Aston Martin schwächelt zum Auftakt

Obwohl der Brexit dem britischen Autobauer Aston Martin im Nacken sitzt, wurde der Börsengang vollzogen. Seinen ersten Handelstag beendete das Unternehmen aber mit einem kleinen Desaster. Dabei steckt viel Potential in der Idee, welcher schon Tesla und Ferrari nachgehen.

Notenbanker warnen vor Erschütterungen a

US-Börsen: Keine Katerstimmung nach Feiertagen

Seit fast zehn Jahren brummt es an den Börsen und der Bullenmarkt zeigt immer noch keine Schwäche. Doch wer schon lang genug in Wertpapiere investiert, der weiß, dass irgendwann der Bärenmarkt zuschlagen wird. Der Handelskrieg zwischen den USA und China, sowie die steigenden Leitzinsen, drängen als Hinweise in den Vordergrund. Jedoch gibt es noch ganz […]

Wer für den nächsten Börsen-Crash in Fra

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Zehn  Jahre ist es her, da brachen faulen Kredite aus dem US-Immobilienmarkt über uns herein. Daraus entstand der zuletzt bekannte Börsen-Crash. Aktuell befinden sich die Kurse und Indizes auf Rekordniveau. Wenngleich alle eifrig investieren, so bleibt doch der Bärenmarkt im Hinterkopf. Irgendwann muss er sich zeigen. Dafür kommen verschiedene Auslöser in Frage.

Obwohl US-Börsen strotzen: Die Warnsigna

Buffet verkauft mehr Aktien - Sind die Börsen heiß gelaufen?

Seit Jahren kennen die US-Börsen kein Halten mehr. Auf kurze Rücksetzer folgen immer neue Hochs. Doch der Dax und andere Aktienmärkte außerhalb der USA, weisen auf einen rückläufigen Trend hin. Einigen Experten warnen nun, dass sich durch diese Differenz eine mögliche Krise abzeichnet. Anzeichen dafür gibt es zumindest.

Wochenausblick: Darauf müssen Börsen-Anl

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Anleger müssen auch in dieser Woche einen strengen Blick auf die politischen Nachrichten werfen. Unruhe geht erneut von den USA aus. Einerseits in der aufgeblühten Debatte mit der Türkei. Andererseits bleibt China weiterhin ein Dorn im Auge der Nordamerikaner. Dass die Unsicherheit abnimmt, ist eher unwahrscheinlich.

Wall Street hat diese Woche gut zugelegt

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Der potentielle Handelsstreit hat sich alles andere als beruhigt. Jedoch scheinen die Risiken für Analysten mittlerweile gut abschätzbar. Zumindest hat sich die Wall Street in dieser Woche nicht von den verbalen Entgleisungen beeindrucken lassen. Ins Wochenende startet man daher mit leichtem Wachstum bei allen wichtigen Indizes.

US-Börsen: Kurzurlaub zur Wochenmitte

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Zur Wochenmitte legt die Wall Street alle Stifte und Telefone nieder. Es ist der 4. Juli und somit einer der größten nationalen Feiertage in den USA. Bevor gestern der Feierabend eingeläutet wurde, mussten die Indizes stellenweise herbe Rückschläge hinnehmen. Einzelne Wertpapiere verloren ebenfalls kräftig.