Skip to main content

Dow Jones auf dem Weg zu 24.000 Punkten

US-Börsen zum Wochenstart weiterhin turbulent

Noch sitzt er nicht in seinem Amt als neuer Fed-Chef. Doch schon jetzt nehmen die Worte von Jerome Powell großen Einfluss auf das Verhalten der Aktienanleger. Bei seiner Senatsanhörung verkündete er genau das, was die Investoren hören wollten. Daraufhin legte der Dow Jones kräftig zu und peilt nun die nächste Marke bei 24.000 Punkten an. […]

Meredith lässt Milliarden für „Time“ spr

Das erwartet Börsenanleger in dieser Woche

Ein Gigant übernimmt den anderen. Die US-Verlagsgesellschafft darf einer Milliarden schweren Fusion zusehen. Denn der Verleger Meredith ist zum Kauf des New Yorker Unternehmens „Time“ bereit. Doch ganz allein schaffte es der Verlag aus dem Mittleren Westen der USA nicht. Dafür holte man sich einen finanzstarken Partner mit ins Boot.

Deutsche Bank glaubt auch 2018 an wachse...

Viele Gute Nachrichten für US-Börsen

Ulrich Stephan arbeitet als Chef-Anlagestratege für Privat und Firmenkunden bei der Deutschen Bank. Er rechnet unter anderem damit, dass sich der S&P 500 bis Ende 2018 auf 2.850 Punkte anheben wird. Beim aktuellen Kurs käme dies einem Wachstum von 9,7 Prozent gleich.

US-Börsen wollen nichts von Crash-Gefahr

US-Börsen zum Wochenstart weiterhin turbulent

Seit der letzten Finanzkrise steigen die Börsenkurse unaufhaltsam weiter. Alle großen Indizes profitieren davon. Immer öfter gibt es nun Warnungen vor einem großen Crash. Doch niemand will ihn so wirklich kommen sehen. Besonders an der Wall Street herrscht eine positive Stimmung. Vor allem der Technologie-Sektor erweist sich als besonders renditestark.

VW will führende E-Auto-Hersteller werde

VW scheint den Diesel-Skandal überwunden zu haben

Nach dem Dieselskandal schlägt Volkswagen ganz neue Töne an. Sicherlich, an der Elektromobilität zeigte man schon Interesse. Jedoch heißt es nun, dass man es zum Marktführer der E-Autos schaffen möchte. Weshalb der Standort Zwickau komplett neu strukturiert wird. Künftig sollen hier nur noch rein mit Strom betriebene Fahrzeuge das Werkt verlassen.

Tesla tief in den roten Zahlen und mit n...

Tesla: Erste Fahrzeuge in China fertiggestellt

Das Model 3 wurde mit viel Brimborium angekündigt. Doch kochte Tesla die Suppe heißer auf, als sie anschließend jemand essen wollte. Bei den Verkaufszahlen trifft man die gesteckten Ziele nicht. Hinzu kommt, dass der Elektrokonzern immer weiter in die roten Zahlen abrutscht. Visionäre Elon Musk lässt sich davon nicht aufhalten. Für ihn geht es weiter […]

Venezuela ist angezählt: Der Bankrott dr

Venezuela ist angezählt: Der Bankrott droht

Venezuela will sich neu strukturieren und das poltische Chaos hinter sich lassen. Genau jetzt konnte der Staat seine Gläubiger erstmals nicht pünktlich bezahlen. Der theoretische Staatsbankrott geht damit in die Praxis über. Eine offizielle Erklärung würde das Regime von Nicolas Maduros beenden.

Hasbro und Mattel könnten fusionieren

Hasbro und Mattel könnten fusionieren

Sehen wir schon bald eine Barbie in der „Star Wars Edition“? Vermutlich nicht, aber mit dieser Überschrift wird derzeit über eine mögliche Fusion berichtet. Hasbro und Mattel könnten sich miteinander verbinden. Damit wäre ein großer Konkurrent aus dem Weg geräumt. Zumal die heiß umkämpfte Spielzeugbranche aktuell kaum nachhaltige Gewinner hervorbringt.

Disney will neue „Star Wars“-Trilogie dr

Disney legt beim Gebot um 21st Century Fox nach

Auch das vergangene Quartal war bei Disney von schlechten Zahlen gekennzeichnet. Vom Sportsender ESPN kam nicht viel bei rum. Auch die Filmbranche produziert weniger Umsatz sowie Gewinn. Aber die Disney-Aktie bleibt trotzdem positiv auf Kurs. Der Grund dafür: Das Filmstudio plant wieder etwas Großes.

 
Administrative Quarantine
Blocked because of admin action


Your system administrator has blocked your computer or device. Please contact the system administrator.