Skip to main content

PC und Gehirn vernetzen: Elon Musk gründ

Elon Musk und Neuralink (Foto: imago/Science Photo Library)

Wer ein echter Visionär ist, der verfolgt nicht nur eine Geschäftsidee. Es werden gleich mehrere Unternehmen gegründet. Elon Musk beweist sich erneut im Multitasking. Seine Befürchtung ist, dass Computer in absehbarer Zeit schlauer als das menschliche Gehirn sein werden. Um dem vorzubeugen, will er künstliche Rechenzentren mit dem Gehirn verbinden. Eigens dafür meldete er nun […]

Tupperware bleibt seinen Verkaufspartys ...

Tupperware bleibt seinen Verkaufspartys treu

Alles geht online oder geht mit der Zeit. So heißt es in nahezu jedem Geschäftszweig. Zeitgleich steigt das Interesse an persönlicher Beratung wieder. Tupperware bleibt deshalb seinem Konzept der Verkaufspartys treu und will dieses weiter ausbauen. Der US-Hersteller von Kunststoffdosen und weiteren Produkten, hat sich hierfür klare Ziele gesetzt.

USA: Cannabis-Umsätze wachsen wie im Rau

US-Börsen wachsen am Donnerstag wieder

Ob legal oder nicht spielt keine Rolle. Cannabis gilt als der Wachstumsmarkt schlechthin. Vor allem in den USA „blühen“ die Geschäfte kräftig auf. Nicht unbedingt zur Freude von Donald Trump und dem Weißen Haus. Aber auch dort scheint man den Marihuana-Boom nicht stoppen zu können.

Droht bald das Ende der Trump-Rally auf ...

Droht bald das Ende der Trump-Rally auf dem Aktienmarkt?

Im Wahlkampf hat Donald Trump ein Job-Wunder und vieles mehr für die US-Wirtschaft versprochen. Das löste eine Aktien-Rally an der Wall Street aus, welche bis dato noch anhält. Wenn seinen Worten auf Twitter jedoch nicht bald Taten folgen, könnte der Boom um bestimmte Wertpapiere schnell vorbei sein.

BMW baut in USA und Mexiko aus

Trotz Corona: BMW und Daimler halten ihre Prognosen

Das dürfte Donald Trump nur bedingt freuen. So hatte er doch Strafzölle und weiteren Widerstand für jene Autobauer angekündigt, welche in Mexiko statt den USA produzieren lassen wollen. Doch die Münchner versuchen den Spagat zu schaffen. Geld soll sowohl in den USA als auch nach Mexiko fließen.

Jobs vs. Umweltschutz: Donald Trump hat ...

Jobs vs. Umweltschutz: Donald Trump hat entschieden

Donald Trump verfolgt weiterhin sein ehrgeiziges Ziel, so viele Arbeitsplätze wie nur irgendwie möglich zu schaffen. Dabei ist es ihm auch recht, wenn dafür Umweltauflagen außer Kraft gesetzt werden. Zumindest hat er dies angekündigt, um den Autobauern unter die Arme zu greifen. Denn diese hatten sich beschwert, unter solchen Umständen nur schwer produzieren zu können. […]

China verschuldet sich für wirtschaftlic

Chinesische Konjunktur rauscht weiter ab

Wer hätte das erwartet: Chinas Volkskongress hat wieder alles genehmigt was sich Premier Li auf die Fahne geschrieben hatte. Mehr Geld fürs Militär und höhere Ausgaben zur Stabilisierung der Wirtschaft. Doch wie lange lassen sich diese Kosten und der Schein aufrecht erhalten?

Nach der Finanzkrise: US-Banken laufen E...

Nach der Finanzkrise: US-Banken laufen Europa davon

Die letzte große Finanzkrise liegt nun schon mehrere Jahre zurück. Im Beratungsunternehmen EY wollte man wissen, wie sich die Banken weltweit erholt und mit welchen Altlasten sie noch zu kämpfen haben. Bei der Analyse sind sie zu dem Schluss gekommen: Europa hängt weit hinter den USA. Doch wie konnten die Amerikaner so viel schneller den […]

China: Trump beschafft sich zahlreiche M...

China: Trump beschafft sich zahlreiche Markenrechte

Abseits seines Amtes als neuer US-Präsident, verfolgt Donald Trump weiterhin unternehmerische Interessen. Während seines Wahlkampfes hatte er kaum ein gutes Haar am Handelspartner China gelassen. Doch nun hat ihn genau dieser Markt interessiert. Für sein Firmennetzwerk beschaffte er sich zahlreiche Markenrechte. Doch stehen seine persönlichen Interessen womöglich im Konflikt mit jenen als Präsident der Vereinigten […]

PSA kauft Opel und will 1,7 Milliarden e...

PSA kauft Opel und will 1,7 Milliarden einsparen

In der letzten Woche wurden viele Nachrichten zu PSA und einer möglichen Übernahme von Opel veröffentlicht. Nachdem General Motors grünes Licht gegeben hat, gab es nun die offizielle Bestätigung. Somit zahlt der französische Fahrzeughersteller 1,3 Milliarden Euro und dann noch einmal 900 Millionen zur Finanzierung.