Skip to main content

Fiat Chrysler zahlt Rekordstrafe – Daiml

Fiat Chrysler zahlt Rekordstrafe – Daimler LKWs rollen allein

Wegen erheblicher Mängel an einigen Fahrzeugmodellen hat der Konzern Fiat Chrysler eine Rekordstrafe hinnehmen müssen. Die Fusion aus italienischen und amerikanischen Marken darf die stolze Summe von 105 Millionen Dollar auf den Tisch der Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) legen.

IBM seit 13 Quartalen im Minus

IBM seit 13 Quartalen im Minus

Für IBM gab es lange Zeit nur den Fokus auf Altbekanntes, während die Konkurrenz mit modernen Dienstleistungen davon zog. Der Konzern befindet sich nun im Wandel und bietet verstärkt Cloud Services an. Doch die Reaktion kam zu spät, die Umsätze beweisen es, aber die Anleger halten IBM vorerst noch die Treue.

Ebay muss miesen Quartalsgewinn hinnehme...

Ebay muss miesen Quartalsgewinn hinnehmen

Noch in diesem Jahr wird sich eBay von seiner elektronischen Geldbörse PayPal trennen. Doch vorher gilt es erneut Bilanz zu ziehen und das Geschäft mit Unternehmen zu veräussern. Hinzu kommt eine hohe Abschreibung die den Quartalsgewinn massiv schrumpfen lässt.

Apple läuft der Konkurrenz davon

Apple läuft der Konkurrenz davon

Die Smartphones von Apple sind gar nicht so beliebt, aber fast der gesamte gewinn der grossen Handy-Hersteller ging an diesen Konzern. Apple treibt die Preise in die Höhe und streicht dabei viel Geld ein. Die Konkurrenz hat unterdessen mit schwächelnden Absatzzahlen zu kämpfen.

Chinas Börsen im Trudeln

Chinas Börsen im Trudeln

Die chinesischen Aktienmärkte sind in diesen Tagen ein unsicheres Pflaster für Anleger. Der Staat greift unterstützend ein und organisiert massiv Finanzmittel. Doch es bleibt eine starke Mischung aus Hochs und Tiefs.

Börse von Chicago beendet den physischen

Börse von Chicago beendet den physischen Handel

Der physische Handel an der Börse ist geprägt von schreienden Analysten und wilden Gesten. Wesentlich friedlicher geht der Börsenhandel da am Computer und dieser Trend setzt sich durch. Der physische Handel in Chicago beendet seine Geschäfte, die älteste Terminbörse geht runter vom Parkett. Es verbleiben nur noch vier wirklich wichtige Parkettbörsen.

Europcar und Tinder gehen an die Börse

Europcar und Tinder gehen an die Börse

Vor einigen Wochen hatte Europas grösster Autovermieter bekanntgegeben, dass er den Gang an die Börse wagen will. Gestartet werden soll auf Pariser Börsenboden und das noch vor dem Monatsende. Die Dating-App Tinder will ebenfalls Wertpapiere seines Unternehmens anbieten. Zwei neue Ziele für Anleger.